Psalmen – Psalm 23

Hier erhältst du eine Schritt für Schritt Anleitung wie du dich optimal auf eine Religion Klassenarbeit zum Thema Psalmen und Psalm 23 in der 3. Klasse vorbereiten kannst.

1. Schritt: Was muss ich wissen?

Verschaffe dir zuerst einen Überblick darüber, was du zum Thema Psalmen wissen musst.

Psalmen
Die Psalmen stehen in der Bibel im Alten Testament. Sie bestehen aus Texten die früher mit Musikbegleitung gesungen oder gebetet wurden. Insgesamt gibt es 150 Psalmen.
Man unterscheidet verschiedene Arten von Psalmen. Es gibt zum Beispiel Lobpsalmen, Bittpsalmen, Klagepsalmen oder Vertrauenspsalmen. Ein sehr bekannter Vertrauenspsalm ist Psalm 23 (der Herr ist mein Hirte).
Viele Psalmen sind Lieder die den Glauben zu Gott stärken und den Menschen Hoffnung und Trost spenden sollen.

Psalm 23
Der Psalm 23 wird auch als Hirtenpsalm bezeichnet. Er ist vor allem im Christentum wichtig, da Jesus Christus sich selbst auch als „der gute Hirte bezeichnet. Psalm 23 stellt also die Beziehung zwischen Gott und den Menschen dar. Gott (der Hirte) kümmert sich um uns (seine Schafe). Deshalb wird dieser Psalm auch als Vertrauenspsalm bezeichnet.

Der HERR ist mein Hirte,
mir wird nichts mangeln.
Er weidet mich auf einer grünen Aue
und führet mich zum frischen Wasser.
Er erquicket meine Seele.
Er führet mich auf rechter Straße
um seines Namens willen.
Und ob ich schon wanderte im finstern Tal,
fürchte ich kein Unglück;
denn du bist bei mir,
dein Stecken und Stab trösten mich.
Du bereitest vor mir einen Tisch
im Angesicht meiner Feinde.
Du salbest mein Haupt mit Öl
und schenkest mir voll ein.
Gutes und Barmherzigkeit
werden mir folgen mein Leben lang,
und ich werde bleiben
im Hause des HERRN immerdar.

Psalm 23

Du solltest diesen Lernstoff gut üben. Am besten du schaust zusätzlich in dein Heft oder deinen Order.

2. Schritt: Sich abfragen lassen

Um das gelernte Wissen zu vertiefen ist es am besten, wenn du dich das Thema abfragen lässt. Auf der Seite schlaukopf.de kannst du interaktive Fragen zum Thema Ernährung beantworten und dein Wissen testen.

https://www.schlaukopf.de/grundschule/klasse3/religion/psalmen

Du kannst das Gelernte auch deinen Mitschülern oder Eltern erklären. Dabei lernst du auch komplizierte Zusammenhänge besser zu verstehen.

3. Schritt: Mit Tests oder Übungsblättern lernen

Eine tolle Möglichkeit dich auf einen Test vorzubereiten, wenn du dich schon ein bisschen in das Thema eingearbeitet hast, ist das Bearbeiten von Tests, Klassenarbeiten oder Übungsblättern.
Du lernst dabei auch gleich die Fragestellungen kennen und bekommst ein Gefühl dafür, worauf es beim Lernen des Themas ankommt.

Hier findest du garantiert eine Menge guter Klassenarbeiten und Übungsblätter:

https://www.klassenarbeiten.de/grundschule/klasse3/religion/psalmen/

Am besten druckst du dir die Tests mit Lösung aus. Dann kannst du sogar die richtige Klassenarbeits-Situation nachstellen. Behalte auch die Zeit im Auge. Wie schnell bist du im Bearbeiten der Aufgaben?

4. Schritt: Schaue dir ein Lernvideo an

Hast du das Thema gut gelernt, dich abfragen lassen und ein paar Tests oder Übungsblätter durchgearbeitet, so kannst du dich jetzt zurücklehnen und dir ein Lernvideo zum Thema anschauen.
Dadurch behältst du den Überblick und bekommst nochmal einen Überblick über das ganze Thema.

Wenn du in die Suchmaschine zum Beispiel folgende Begriffe eingibst, findest du Videos zum Thema:

„Psalmen Video“
„Psalm 23 Video“

Hast du alle diese Punkte beachtet, dann bist du jetzt super vorbereitet. Dein Test kann kommen!

5. Lernziele

Das solltest du nach dem Lernen können:

  • Wissen was Psalmen sind.
  • Wissen wie viele Psalmen es gibt und wo sie stehen.
  • Wissen welche Psalmen es gibt.
  • Psalm 23 kennen.
  • Erklären können was Psalm 23 aussagt.