Die Uhr (Stunden und Minuten ablesen)

Hier kannst du kostenlos und interaktiv das Mathe Grundschul-Thema Uhr (Stunden und Minuten) lernen.
Lerne jetzt mit der beliebten Lernanwendung Schlaukopf!

Zusätzlich erhältst du im Folgenden eine Schritt für Schritt Anleitung wie du dich optimal auf einen Mathe Test zu diesem Thema in der 2. Klasse vorbereiten kannst.

1. Schritt: Was muss ich wissen?

Verschaffe dir zuerst einen Überblick darüber, was du zum Thema Uhr, Stunden und Minuten wissen musst.

1.1 Die Uhr (Aufbau)

Eine Uhr besteht meist aus drei Zeigern und einem Ziffernblatt.
Die drei Zeiger heißen wie folgt:
Der kleine, dicke Zeiger ist der Stundenzeiger. Er dreht sich innerhalb eines Tages zweimal im Kreis.
Der lange, dicke Zeiger ist der Minutenzeiger. Er dreht sich innerhalb einer Stunde einmal im Kreis. das heißt innerhalb eines Tages (mit 24 Stunden) dreht er sich 24 mal im Kreis.
Der lange, dünne Zeiger ist der Sekundenzeiger. Er dreht sich innerhalb einer Minute einmal im Kreis. Das heißt, innerhalb einer Stunde mit 60 Minuten, dreht er sich 60 mal im Kreis.
Das Ziffernblatt besteht aus Markierungen für alle 12 Stunden und die Minuten. Die 12 steht auf der Uhr ganz oben.
Um die Uhrzeit richtig ablesen zu können, musst du wissen wo der Stunden- und Minutenzeiger sich gerade befinden.

Eine Uhr ist ein Messgerät, das einen Zeitpunkt oder eine Zeitspanne misst. Uhren gibt es schon sehr lange. Außerdem gibt es unterschiedliche Arten von Uhren. Beispiele dafür sind die Sonnenuhr, die Armbanduhr, die Standuhr, die Turmuhr, die Digitaluhr und viele mehr.
Mittlerweile ist die Uhr zu unserem ständigen Begleiter geworden und ist fester Teil unserer Kultur.

1.2 Die Zeit

Die Zeit ist in Tage, Stunden, Minuten und Sekunden aufgeteilt.
Ein Tag hat 24 Stunden.
Eine Stunde hat 60 Minuten.
Eine Minute hat 60 Sekunden.
Des weiteren wird die volle Stunde noch in Viertel unterteilt.
Eine viertel Stunde sind 15 Minuten.
Eine halbe Stunde sind 30 Minuten.
Eine dreiviertel Stunde sind 45 Minuten.

1.3 Zeitspannen und Zeitdauer

In unserem täglichen Leben sind vor allem Zeitdauern und Zeitspannen wichtig um zum Beispiel Termine einhalten zu können.
Eine Zeitspanne hat immer einen Anfangs- und Endpunkt.

Beachte:
Wenn du eine Zeitspanne berechnest achte immer auf die Einheit. Wenn du Zeispannen zusammenzählst oder voneinander abziehst, dann sollten diese immer in der gleichen Einheit stehen (Stunden und Minuten, Minuten oder Sekunden).

2. Schritt: Sich abfragen lassen

Um das gelernte Wissen zu vertiefen ist es am besten, wenn du dich die Vokabeln abfragen lässt. Auf der Seite schlaukopf.de kannst du interaktive Fragen zum Thema Ernährung beantworten und dein Wissen testen.

https://www.schlaukopf.de/grundschule/klasse2/mathematik/uhr

Du kannst das Gelernte auch deinen Mitschülern oder Eltern erklären. Dabei lernst du auch komplizierte Zusammenhänge besser zu verstehen.

3. Schritt: Mit Tests oder Übungsblättern lernen

Eine tolle Möglichkeit dich auf einen Test vorzubereiten, wenn du dich schon ein bisschen in das Thema eingearbeitet hast, ist das Bearbeiten von Tests, Klassenarbeiten oder Übungsblättern.
Du lernst dabei auch gleich die Fragestellungen kennen und bekommst ein Gefühl dafür, worauf es beim Lernen des Themas ankommt.

Hier findest du garantiert eine Menge guter Klassenarbeiten und Übungsblätter:

https://www.klassenarbeiten.de/grundschule/klasse2/mathematik/gr%C3%B6%C3%9Fen/

Am besten druckst du dir die Tests mit Lösung aus. Dann kannst du sogar die richtige Klassenarbeits-Situation nachstellen. Behalte auch die Zeit im Auge. Wie schnell bist du im Bearbeiten der Aufgaben?

4. Schritt: Schaue dir ein Lernvideo an

Hast du das Thema gut gelernt, dich abfragen lassen und ein paar Tests oder Übungsblätter durchgearbeitet, so kannst du dich jetzt zurücklehnen und dir ein Lernvideo zum Thema anschauen.
Dadurch behältst du den Überblick und bekommst nochmal einen Überblick über das ganze Thema.

Wenn du in die Suchmaschine zum Beispiel folgende Begriffe eingibst, findest du Videos zum Thema:

„Uhr“
„Uhrzeit“

Hast du alle diese Punkte beachtet, dann bist du jetzt super vorbereitet. Dein Test kann kommen!

5. Lernziele

Das solltest du nach dem Lernen können:

  • Wissen welche Uhren es gibt und wie die Uhr funktioniert (die Zeiger kennen).
  • Uhrzeiten ablesen können.
  • Wissen wie viele Stunden ein Tag und wie viele Minuten eine Stunde bzw. wie viel Sekunden eine Minute hat.